Wie weit weg kann man vor Ort sein? Smart Building 2030


Die Remote Überwachung und Überprüfung von Systemen wird durch die Industrie 4.0 immer weiter vorangetrieben...


Die Remote Überwachung und Überprüfung von Systemen wird durch die Industrie 4.0 immer weiter vorangetrieben. Davon ist auch die Gebäudetechnologie betroffen. Das Ziel ist, die Generation eines komplett vernetzten "Smart Buildings". Dabei spielt die Firma Hekatron als einer der Marktführer in der Brandschutztechnologie eine Vorreiterrolle. Hekatron stellt seine Produkte exklusiv in Deutschland her. In der SMD Grossproduktion in Sulzburg werden die Dispensanwendungen auf Essemtec „Spider“ Dosieranlagen durchgeführt. Als neustes Dispenssystem bestellte Hekatron bei Essemtec die „Tarantula“ und dies noch vor der offiziellen Markteinführung an der SMT Nürnberg 2018.

      Die Zukunft der Gebäudetechnologie

2030 prägt das Internet in allen Bereichen unserer Lebens- und Arbeitswelten. Wer heute noch vom „Internet der Dinge“ spricht – viele Geräte sind vernetzt, andere nicht – muss sich in einer Zukunftsperspektive verdeutlichen, mit welcher Geschwindigkeit die Entwicklung über dieses Zwischenstadium hinweggeht. Alle Gegenstände, die durch Vernetzung einen neuen Nutzen erhalten können, werden in den kommenden Jahren zu Internetgeräten. Letztlich jeder Gegenstand erhält eine eigene IP-Adresse und wird zu einem Datenpunkt – nicht nur Nahrung, Kleidung, Autos, sondern auch Maschinen, Lager, Büros, Gebäude, ja ganze Städte.

Auch im „Smart Building“ werden „Smart Devices“ Schritt für Schritt Einzug halten. Intelligente Fenster steuern die Durchlässigkeit von Sonnenlicht und steigern die Effizienz des Gebäudes. Intelligente Fussböden erkennen die Bewegungen von Personen und können Besucherströme im „Smart Building“ lenken. Intelligente Wände dienen als Screens für Informationen. Mehr und mehr Bestandteile des Gebäudes werden mit dem Internet verbunden sein und bieten so einen Mehrwert für Investoren, Betreiber und Besucher. Auch klassische Sicherheitstechniken, wie Brandmelder, Kameras oder Einlasskontrollen, werden in Zukunft mit dem Internet verbunden sein und bietet dadurch mehr Sicherheit für Mensch und Gebäude. Das „Smart Building“ wird im ersten Schritt zu einem Raum mit einer extrem hohen Datenpunktkonzentration. Diese Datenpunktkonzentration wird von sehr unterschiedlicher Qualität sein, unterscheidet sich in Art und Intensität und wird auch sehr verschiedene Akteure haben. Im nächsten Schritt wird das „Smart Building“ selbst zu einem komplexen Datenpunkt, welcher wiederum Teil einer Gebäudeanlage, eines Entwicklungsgebiets oder einer Stadt sein wird.


Bild1: „Die vernetzte Stadt“  Source Axiomtec

Die Technologie verändert unser Verständnis von Sicherheit. Anbieter, die Sicherheit neu definieren, das individuelle Sicherheitsbedürfnis des Kunden bedienen und zu seinem Sicherheitsmanager werden, stellen sich zukunftssicher auf. Sie erschliessen das Potenzial künstlicher Intelligenz für Gebäude und verwandeln sie in lernende Gebäude. Sie schaffen Werte im Digitalen und nicht mit Beton und Stein. Und sie digitalisieren den Bestand – der verkannte Schatz der Branche. Im nachfolgenden Link finden Sie Hekatron's und Schlentzek&Kühn’s Trendanalyse, welche in drei Abschnitten die aussichtsreichsten Geschäftsmodelle der Sicherheitstechnik der kommenden Jahre beschreibt und einen Ausblick in die Zukunft der Gebäudetechnologie gibt.

https://www.hekatron-brandschutz.de/aktuelles/detailseite-aktuelles/news/detail/News/daten-entscheiden-ueber-den-erfolg-1/

Bei Hekatron Brandschutz ist die Zukunft schon da

Der Weg zum „Smart Building“ hat aber bereits begonnen. Mit Integral IP stellt Hekatron intelligent vernetzte Brandschutzlösungen vor, die das Verknüpfen von Brandmeldeanlagen wesentlich einfacher machen. Integral IP ermöglicht darüber hinaus auch den Fernzugriff auf Brandmeldezentralen, bis hin zum einzelnen Melder. Feueralarme können jederzeit und überall empfangen werden.

http://mb.cision.com/Public/13344/2432424/9c81312a61824c13_400x400ar.jpg
Bild 2: Integral IP. Source Hekatron

Der Remotezugriff vereinfacht die Aufgaben des Nutzers - ganz nach dem Motto von Hekatron: „Wie weit weg kann man vor Ort sein?“.

Hekatron Manufacturing produziert Brandschutz und auch sonst alles

Neben der Produktion von Brandmelde- und Sicherheitssystemen, bedient Hekatron Manufacturing als EMS-Dienstleister ein breites Branchenspektrum bei der Produktion von elektronischen Produkten. Welches Leistungsspektrum Hekatron Manufacturing auf ihren fünf hochmodernen SMD-Linien abdeckt, sehen sie unter: https://www.hekatron-manufacturing.de/

Spider dosierer bei hekatron
Bild 3: Herr Pracht und Herr Schönfeld vor der Essemtec Spider.  Source Hekatron


Bild 4: Die hochmodere SMT Fertigung bei Hekatron in Sulzburg, Quelle Hekatron

__________________
Die Hekatron Gesellschaften: Zwei Unternehmen, eine grosse Familie! Hekatron Brandschutz und Hekatron Manufacturing sind zwei eigenständige Gesellschaften. Zusammen sind sie ein wichtiger Teil der familiengeführten Securitas Gruppe Schweiz und haben ihren Sitz am Standort Sulzburg, Deutschland. Wollen Sie mehr über die Firmen erfahren, dann tauchen Sie hier tiefer in diese Gesellschaften und deren Visionen ein:

https://www.hekatron.de/ueber-hekatron/

 

hängematte smart building

Essemtec Fox2 an der «World of Technology & Science» Messe - Utrecht

Vom 2. bis 5. Oktober 2018 findet die Messe «World of Technology & Science» in Utrecht (Niederlande) statt...

Seica Deutschland - EMIL - Elektronik zum Anfassen 20.09.2018 in Ettlingen

Wir begrüssen Sie recht herzlich zum Technologietag im Democenter der Seica GmbH in Zusammenarbeit mit Essemtec, IBL, Göpel electronic, Optical...

Tactotek - IMSE™ Solution Day - Oulu, Finland

Essemtec AG and TactoTek welcome you to join us and our technology partners for IMSE Solution Day...

Essemtec Puma an der E-18 Messe – Odense SØ (Dänemark)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem HIN Stand A-1629 und heissen Sie herzlich willkommen...

Essemtec`s Dispenser Tarantula @ SMT Nürnberg 2018

Die Essemtec AG präsentierte an der SMT Nürnberg unter anderem ihr neustes...

Wie weit weg kann man vor Ort sein? Smart Building 2030

Die Remote Überwachung und Überprüfung von Systemen wird durch die Industrie 4.0 immer weiter vorangetrieben...

„Was ist neu an der SMT Nürnberg? Die Tarantula von Essemtec!“

Die Essemtec AG präsentiert an der SMT Nürnberg unter anderem ihr neustes «Award Winning» Dispensmodul Tarantula als Weltpremiere...

Unsichtbare Wellen führen zu einer Investition in ein High-Flex Prototypencenter

Die Anwendungsgebiete auf die E-REON BV sich fokussiert sind breit gefächert und reichen von passiven Modulen für die Raumfahrttechnik...

Tarantula - Essemtec‘s Dispenser Innovation 2018

Essemtec’s High-Speed Dispenser Tarantula wird an der SMT Nürnberg als Weltpremiere vorgestellt...

High Speed Jetten von SMD-Kleber

Warum der Einsatz von SMD-Kleber in der Fertigung?

Hochflexible Prototypenfertigung mit Puma und Fox von Essemtec

Für Ingenieurfirmen und Firmen mit eigener Prototypenfertigung wird die Zeitkomponente...

SMT Hybrid Packaging – Nürnberg

Wir freuen uns Ihnen an der SMT Nürnberg am Stand 4-318 erstmalig unsere Tarantula präsentieren...