PAV GMBH UND ESSEMTEC - FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG VON SICHERHEITSTECHNIK


Bis 2018 wurde die SMD Produktion zu 100% an EMS Firmen ausgelagert. Vor 3 Jahren wurde nun das Projekt gestartet...


PAV Forschung mit Puma Bestücker

PAV GMBH Otterfing beschäftigt sich hauptsächlich mit der Forschung und Entwicklung von Systemen zum Brandschutz sowie Alarmierung und Evakuierung im Bereich der Sicherheitstechnik. In gewissen Bereichen gehört das KMU Unternehmen zu den Marktführern.

Bis 2018 wurde die SMD Produktion zu 100% an EMS Firmen ausgelagert. Vor 3 Jahren wurde nun das Projekt gestartet, die gesamte SMT Fertigung und Lagerlogistik inhouse mit einem inline System aufzubauen. Zu den Beweggründen dieses Entscheides und den Erfahrungen haben wir Richard Seitz, den technischen Leiter und Projektleiter «Neue SMT Fertigungslinie», interviewt.

Herr Seitz, PAV GMBH ist am Markt bekannt als Entwickler und Lieferant von qualitativ hochstehenden Systemeinheiten in der Sicherheitstechnik. Die Produktion ist eigentlich kein Kerngeschäft. Was hat Sie dazu bewogen eine komplette SMT Linie aufzubauen und diese hohe Investition zu tätigen?

  • Herr Seitz: Bisher hatte man alles auswärts bei EMS Firmen fertigen lassen. In erster Linie galt die Aufmerksamkeit der Investition unserer Unabhängigkeit. Besserer Time to market, massive Qualitätssteigerung und Kosteneinsparungen waren dabei zentrale Punkte. Z.B konnten wir nur grössere Losgrössen in einem einigermassen vernünftigen Kostenrahmenbein EMS produzieren lassen. Dies ergab aber grössere Lagerkosten in house bei uns. Mit der Eigenproduktion ist es jetzt möglich die für uns perfekte Losgrössen von durchschnittlich 50-80 Stück zu fertigen. Außerdem erreichten wir eine klare Qualitätsverbesserung.  Wir sind nun in der Lage fertig getestete Leiterplatten in weniger als 14 Tage bereit zu stellen. Dies ist ein enormer Vorschritt gegenüber den 8-12 Wochen welche uns von den EMS Firmen zugestanden wurden. Das ganze PAV Team ist ganz neu in der SMT-Produktion und ohne jegliche Erfahrung. Ein Ziel der Geschäftsleitung war es aber auch das Knowhow in der Firma zu haben und eine engere Anbindung zwischen Entwicklung und Produktion sicherzustellen.
     

PAV mit Bestückungslösung Puma, Ersa Drucker und RO400FC in Linie

Am Markt gibt es viele Anbieter von SMT Systemen. Was hat Sie dazu bewogen sich für eine Essemtec Linie zu entscheiden?

  • Herr Seitz: Wir wurden von Beginn weg hervorragend betreut. Die Beratung und Hilfe bei Fragen oder Unklarheiten war während des gesamten Prozesses überaus zufriedenstellend. Natürlich gab es sehr viele Fragen, da ja eine gesamte Prozesslinie mit intergriertem Logistiksystem beschafft werden sollte.  Die Nähe zu der Firma Paggen, dem Essemtec Agent in Bayern, hat sicherlich dazu beigetragen, dass wir uns bereits früh im Projekt so gut aufgehoben fühlten. Die Maschinen und das gesamte Produktions- und Logistiksystem haben uns, nach vergleichen im Markt, überzeugt. Der Geschäftsführer, Herr Hackl, hatte an einer Messe ein eindrückliches Erlebnis mit der Funktionalität der Essemtec Maschinen. Er stellte einen vollen Kaffeebecher auf die Maschine in der Erwartung, dass durch die Vibrationen wohl der eine oder andere Schluck Kaffee daneben gehen würde – weit gefehlt, die ausgeklügelte Technik der Essemtec Epomec Maschinenrahmen und den neuartigen Linearmotoren schluckte die Vibrationen so stark, dass der Kaffee ruhig im Becher blieb. Dieses überaus überraschende Erlebnis beeindruckte Herrn Hackl nachhaltig und überzeugte Ihn von der eingesetzten Technik.


Die Linie ist nun seit einigen Monaten in Betrieb. Wo gab es die grössten Probleme für einen Newcomer eine gesamte SMD Produktion ins eigene Haus zu holen?

  • Herr Seitz: Was es im Endeffekt bedeutete, eine ganze Produktion inhouse zu verlegen wurde uns erst im Nachhinein bewusst. Die ganze Infrastruktur um eine Linie zu installieren, Fussbodenbelastungen, welche beachtet werden müssen, Raumklima welche abgestimmt sein müssten – diese Faktoren und die Tatsache, dass keiner so richtig wusste, was ihn erwartet, stellte für uns eine grosse Herausforderung dar. Da spielte die Betreuung von Paggen und Essemtec eine zentrale Rolle.


Was würden Sie einer Firma empfehlen, welche auch mit dem Gedanken spielt die SMT Produktion in Haus zu holen?

  • Herr Seitz: Unbedingt einen ähnlichen Betrieb besuchen, den Austausch mit Anwendern pflegen, welche ebenfalls auf in house Produktion setzen. Mit diesem Gedankenaustausch kann man sicherstellen, dass nichts vergessen geht und allfällige Konzepte und Details, welche vergessen gingen, noch aufgegriffen werden können.
     

SMD Fertigung bei PAV GmbH Otterfing

Lohnt es sich aus Ihrer Sicht und Ihren Erfahrungen wirklich als Entwicklungsfirma selber zu produzieren?

  • Herr Seitz: Auf jeden Fall lohnt es sich! Wir haben alle Ziele erreicht und produzieren schon günstiger als beim outsourcing.  Wir haben einen enormen Know How Schub erhalten und dies in der gesamten Kette von der Entwicklung bis zum fertigen Produkt. Wir waren bereits eine Woche nach der Installation am Produzieren. Die hervorragende Essemtec Software, die einfachen Abläufe und die sehr gute Schulung waren dabei sicherlich ein Riesenvorteil. Unsere Erwartungen wurden klar übertroffen und heute können wir auch sagen, dass die richtigen Produkte und mit Essemtec der richtige Partner gewählt wurde um dieses komplexe Projekt zu realisieren.


Wie war Ihr Erlebnis mit dem Lieferanten Essemtec in der Evaluationsphase, dem Aufbau und in der Inbetriebnahme der Linie? PAV hatte ja noch keine Erfahrung in der Elektronikfertigung.

  • Herr Seitz: Die ganze Sache lief unkompliziert ab. Sämtliche Ansprechpersonen waren sehr umgänglich, man hat uns immer sehr zeitnah geholfen. Da wir bis anhin noch keine Produktion inhouse hatten, hatten wir auch keine klaren Erwartungen. Offene und ehrliche Beratung und Kommunikation war entscheidend. Wir haben uns stark auf den Lieferanten verlassen müssen und wurden nicht endtäuscht. Aus unserer Sicht können wir die beteiligten Firmen Paggen und Essemtec nur empfehlen.

__________________________________________________
Über PAV GmbH:
Weitere Informationen über finden Sie unter http://www.pavgmbh.de/

PAV Logo

PAV GmbH mit Puma Bestücker von Essemtec
PAV GmbH mit neuer SMT Fertigungslinie von Essemtec

EMG Automation GmbH und ESSEMTEC – Technologieführer für Automatisierung setzt auf «in house» Bestückung mit der neuesten FOX-Technologie

EMG ist ein Spezialist, wenn es um intelligente und komplexe Automatisierungslösungen geht und als Technologieführer weltweit tätig...

iNES. applied informatics GmbH und Essemtec: Bestücken und Lotpasten-Dispensen «All-in-One»

Im heutigen dynamischen Wirtschaftsumfeld gilt die „Time to Market“ als überlebenswichtiger Erfolgsfaktor...

Essemtec sagt Danke für Ihren Besuch an der Productronica 2019

Unsere neuen All-In-One Dispens- und Bestückungs-Lösungen wurden an der Weltleitmesse für Elektronikproduktion in München erfolgreich präsentiert...

Essemtec an der Productronica 2019: Das «All-in-One»-Konzept als Neuheit und vieles mehr

Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht über die Highlights auf dem Essemtec Stand in Halle A3 218 und wie Sie für sich und Ihre Unternehmung...

Essemtec und Industrie 4.0 - Beispiele von Kundenmaschinennetzwerken

Industrie 4.0 ist heute in aller Munde. Beispiele von Kundenmaschinennetzwerken mit horizontaler und vertikaler Integration...

Dispensen: Fallstudie im High Tech Umfeld

In der Zukunft werden das Dispensen von Lotpaste und zusätzliche Dispensmöglichkeiten für weitere Prozessoptimierungen sorgen...

Spannende Neuigkeiten im Bereich Dispensen und Bestückung an der Productronica 2019

Besuchen Sie unseren Stand an der Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik, 12. - 15. November 2109, Messe München

PAV GMBH UND ESSEMTEC - FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG VON SICHERHEITSTECHNIK

Bis 2018 wurde die SMD Produktion zu 100% an EMS Firmen ausgelagert. Vor 3 Jahren wurde nun das Projekt gestartet...

ELC LIGHTING INVESTIERT IN MODERNSTE ELEKTRONIKFERTIGUNG

Um weiterhin auf neue Innovationen zu reagieren und die Elektronikproduktion effizienter zu steuern, hat ELC Lighting in die neueste Essemtec Puma4...

BRAUN GMBH UND ESSEMTEC: RÜSTZEIT 0 ODER DIE «HASE- UND SCHILDKRÖTEN STRATEGIE»

Bei immer kleiner werdenden Losgrößen und häufigen Produktwechseln werden Effizienz und Produktivität der SMT-Bestückung...

ES&S SOLUTIONS UND ESSEMTEC: NEUE TECHNOLOGIEN FÜR EINE ZUKUNFTSORIENTIERTE PRODUKTION

Durch eine noch hochwertigere Bestückqualität, ein fehlerfreierer Betrieb und ein schnelleres Rüsten wurden die Arbeitsabläufe optimiert...

ESSEMTEC UND HOSPICALL: AUSTAUSCH DER ALTEN FLX MIT DER NEUSTEN FOX BESTÜCKUNGS-TECHNOLOGIE

Das Wachstum und die erhöhte Qualitätsanforderungen führten zu den Überlegungen in einen neuen Bestücker zu investieren...