Die bemannte Raumfahrt der NASA zum Mars



Sieben Monate lang werden Astronautinnen und Astronauten durch den Weltraum fliegen, um am Ziel ihrer Reise auf dem Mars zu landen. Zwei Jahre sollen sie dort verbleiben, um in dieser Zeit ihre Forschungsarbeiten durchzuführen. Ganze tausend Tage nach erfolgtem Start werden sie dann wieder auf die Erde zurückkehren.

Die NASA konnte das Projekt „The journey to Mars“ in Angriff nehmen und plant, es bis zum Jahre 2030 zu realisieren. Ein solches Projekt ist hochkomplex, besteht aus vielen Teilphasen und wird unter der Mithilfe von hunderten von Partnern umgesetzt. Die FOX von Essemtec bestückt Leiterplatten für diese Mission.


Bild 1  „The journey to Mars“ Projekt. Quelle NASA

In den nächsten Jahren werden fünf Hauptprojektschritte durchgeführt, um den bemannten Flug zum Mars in die Tat umsetzen zu können. Diese Reise führt ins Unbekannte und die Machbarkeiten und Lösungen der Anforderungen müssen zuerst erarbeitet werden. Ein Teil davon ist die ISS Space Station, auf welcher bereits heute wichtige Tests und Forschungsarbeiten für die Reise in den äusseren Weltraum durchgeführt werden. Die Durchführung einer Landung auf einem Asteroiden ist ebenfalls einer der Schritte. Sehen Sie dazu mehr im Video:

„Nasa’s journey to Mars“

Um die 56 Millionen Kilometer zu überwinden, wurde ein ganz neues Raumschiff entwickelt. Die „Orion“ bietet Platz für vier bis sechs Astronautinnen und Astronauten und ist vollgepackt mit hochmoderner Elektronik. Im folgenden Video wird das System detailliert erklärt:

„Orion capsule from lockheed Martin“

Ein weiterer Hauptbestandteil der Mission ist die SLS (Space Launch System) Rakete. Sie ist die stärkste je gebaute Rakete, entwickelt vom MSFC (Marshall Space Flight Center), welches auch die Verantwortung für das SLS Projekt hat. Die Rakete wird im Vollausbau in der Lage sein, unglaubliche 140 Tonnen von der Erde in den Weltraum zu schiessen. Das ganze Wohnheim für die Astronautinnen und Astronauten zusammen mit all den Werkzeugen und dem gesamten Equipment, das benötigt wird, um auf einem lebensfeindlichen Planeten so lange Zeit verweilen zu können. Eine unglaubliche Aufgabe! Lesen Sie über das MSFC im nachfolgenden Bericht, verfasst von Steve Pollock, Essemtec Inc., USA.

Essemtec Technologie hilft bei NASA-Weltraum-Missionen

Seit seiner Gründung im Jahr 1960 beschäftigt sich das in Huntsville im Madison County, Alabama stationierte George C. Marshall Space Flight Center (MSFC) mit unternehmenskritischen Aufträgen der NASA. Dazu gehören z.B. die Entwicklung und Integration von Raumfahrtsystemen sowie die Forschung für wissenschaftliche Missionen.

MSFC ist das Forschungs- und Entwicklungszentrum der U.S.-Regierung für Raketenantriebe der zivilen Weltraumforschung. Es ist eines der grössten seiner Art und hat als erstes Projekt die Saturn Raketen für das berühmte Apollo Programm entwickelt.

MSFC war die leitende Stelle für die Space-Shuttle-Antriebe und Aussentanks, die wissenschaftlichen Nutzlasten und das Mannschaftstraining. MSFC war auch zuständig für die Entwicklung der International Space Station (ISS) und deren Computer, Netzwerke und das Informationsmanagement. Das Center MSFC wurde zu Ehren des gleichnamigen Armeegenerals George C. Marshall benannt.


Bild 2 Seit fast 60 Jahren ist MSFC der verantwortliche Lieferant der NASA für Raketensysteme und für einsatzkritische Geräte im Bereich Wissenschaft und Forschung. Quelle MSFC

Die komplette Produktion der elektrischen und elektronischen Baugruppen ist ein Teil der Aktivitäten von MSFC. Nicht nur alle Schritte der SMD und THT Verarbeitung werden durchgeführt, sondern auch die Schutzlackierungen, das Vergiessen und Abdichten der Komponenten und Baugruppen. Weitere Dienstleistungen sind die Herstellung von Flug-, Boden- und Unterstützungsgeräten sowie auch die Glasfaserkabel-Konfektion.

Dank Jahrzehnte langer Erfahrung in der Raumfahrtentwicklung konnte die NASA ihre Grenzen nicht nur in der Luft- und Raum-Fahrt erweitern. Die hier geleistete Arbeit hilft Pionieren und Entwicklern auf der ganzen Welt bei ihren Forschungsarbeiten und Neuentwicklungen. Dies trägt dazu bei, dass die NASA ihre heutigen und zukünftigen Aufgaben realisieren kann. Partnerschaften mit Schlüssel-Lieferanten steigern die stetige Verbesserung bestehender Technologien und fördern neue Erfindungen. Essemtec ist seit 2006 einer dieser Partner.

Anfänglich beschaffte sich MSFC einen Drucker SP200AV und einen Bestücker FLX2010V für die Produktion. Nach gut 10 Jahren im Dienst wurde der Bestücker durch die neuste Generation der FOX-Line ersetzt. Die FOX 1 unterstützt MSFC unter anderem auch bei der Produktion der neuen Rakete, die auf der Mars-Mission eingesetzt werden soll.


Bild 3 Produktionsräumlichkeiten der MSFC in Huntsville mit einer FOX1 der Essemtec

_________________________
Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte Adam Gowan, Lead, Electronic Fabrication & Test Team at NASA’s George C. Marshall Space Flight Center in Huntsville, AL 35812 USA oder besuchen Sie  www.nasa.gov/marshall.

Die Essemtec AG wünscht Ihnen einen gesunden und zufriedenen Start ins 2021

Das gesamte Essemtec-Team wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen einen guten Start in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2021...

LUMITECH: High-Tech Technologie mit Hilfe der Essemtec Archerfish Lösung

Durch die steigende Nachfrage an Prototypen und Kleinserien in Kombination mit den am Markt verfügbaren LEDs mit unterschiedlichsten Formfaktoren...

LACROIX Electronics und Essemtec: Eine erfolgreiche Partnerschaft zur Erreichung höchster Dispenser-Produktionsqualität

LACROIX Electronics ist eines der führenden europäischen EMS-Unternehmen mit mehreren Werken. Sie haben Essemtec nach intensiver Evaluation...

Dieter Richrath GmbH und Essemtec: Erfahrungen mit der Archerfish solution NPI mit Bestücker und Lotpasten Jet Printer

Die innovative Entwicklungsfirma, neu mit einem Fox Bestücker mit integrierter High-Tech Lötpasten Jet Printing Funktion...

VON 0 AUF 150.000 PIEZO-JETVENTIL-PUNKTE IN 14 TAGEN: ESSEMTEC AG BELIEFERT DEN EMS DIENSTLEISTER TURCK DUOTEC MIT EINEM HIGH SPEED DISPENSER IN REKORDZEIT

Mitte April setzte sich Philipp Mirliauntas, Chief Sales Officer bei Turck duotec, daher mit dem Director of Sales Jürg Schüpbach der Schweizer...

HeliosEngi und Essemtec: «time-to-market» als Wettbewerbsfaktor der Prototypen und Musterfertigung

Heliosengi stärkt mit der neuen Fox Bestückungsplattform seine Position als Elektronikdesigner und Unterlieferant durch die Erhöhung seiner...

Essemtec AG wird als SMT Lösungsanbieter neues Mitglied in der Asys Group PULSE-Community

Neu setzen wir als ein weiterer Hersteller aus der SMT Branche auf das smarte Assistenzsystem PULSE...

Essemtec am virtuellen EPP Forum - 29.09.2020 - SMT Materialmanagement

Die Herausforderungen für die Elektronikfertigung werden nicht kleiner...

Archerfish Lösung von Essemtec - Einzigartiges Lötpasten Jet Printing, Kleber Jetten und Bestücken auf einer Plattform

Integriert und kombiniert mit einem Bestückungsprozess auf einer der Essemtec-Plattformen eröffnet die Möglichkeit einer "All-In-One"-Produktion,...

Unser Live Webinar zum Thema Lotpasten Jet Printing verpasst?

Sie erfahren mehr über die Markttrends, die neuen Möglichkeiten von Pick and Place in Kombination mit einer einzigartigen Jet-Print-Lösung, wie die...

iNES. applied informatics GmbH und Essemtec: Bestücken und Lotpasten-Dispensen «All-in-One»

Im heutigen dynamischen Wirtschaftsumfeld gilt die „Time to Market“ als überlebenswichtiger Erfolgsfaktor...

EMG Automation GmbH und ESSEMTEC – Technologieführer für Automatisierung setzt auf «in house» Bestückung mit der neuesten FOX-Technologie

EMG ist ein Spezialist, wenn es um intelligente und komplexe Automatisierungslösungen geht und als Technologieführer weltweit tätig...