Die bemannte Raumfahrt der NASA zum Mars



Sieben Monate lang werden Astronautinnen und Astronauten durch den Weltraum fliegen, um am Ziel ihrer Reise auf dem Mars zu landen. Zwei Jahre sollen sie dort verbleiben, um in dieser Zeit ihre Forschungsarbeiten durchzuführen. Ganze tausend Tage nach erfolgtem Start werden sie dann wieder auf die Erde zurückkehren.

Die NASA konnte das Projekt „The journey to Mars“ in Angriff nehmen und plant, es bis zum Jahre 2030 zu realisieren. Ein solches Projekt ist hochkomplex, besteht aus vielen Teilphasen und wird unter der Mithilfe von hunderten von Partnern umgesetzt. Die FOX von Essemtec bestückt Leiterplatten für diese Mission.


Bild 1  „The journey to Mars“ Projekt. Quelle NASA

In den nächsten Jahren werden fünf Hauptprojektschritte durchgeführt, um den bemannten Flug zum Mars in die Tat umsetzen zu können. Diese Reise führt ins Unbekannte und die Machbarkeiten und Lösungen der Anforderungen müssen zuerst erarbeitet werden. Ein Teil davon ist die ISS Space Station, auf welcher bereits heute wichtige Tests und Forschungsarbeiten für die Reise in den äusseren Weltraum durchgeführt werden. Die Durchführung einer Landung auf einem Asteroiden ist ebenfalls einer der Schritte. Sehen Sie dazu mehr im Video:

„Nasa’s journey to Mars“

Um die 56 Millionen Kilometer zu überwinden, wurde ein ganz neues Raumschiff entwickelt. Die „Orion“ bietet Platz für vier bis sechs Astronautinnen und Astronauten und ist vollgepackt mit hochmoderner Elektronik. Im folgenden Video wird das System detailliert erklärt:

„Orion capsule from lockheed Martin“

Ein weiterer Hauptbestandteil der Mission ist die SLS (Space Launch System) Rakete. Sie ist die stärkste je gebaute Rakete, entwickelt vom MSFC (Marshall Space Flight Center), welches auch die Verantwortung für das SLS Projekt hat. Die Rakete wird im Vollausbau in der Lage sein, unglaubliche 140 Tonnen von der Erde in den Weltraum zu schiessen. Das ganze Wohnheim für die Astronautinnen und Astronauten zusammen mit all den Werkzeugen und dem gesamten Equipment, das benötigt wird, um auf einem lebensfeindlichen Planeten so lange Zeit verweilen zu können. Eine unglaubliche Aufgabe! Lesen Sie über das MSFC im nachfolgenden Bericht, verfasst von Steve Pollock, Essemtec Inc., USA.

Essemtec Technologie hilft bei NASA-Weltraum-Missionen

Seit seiner Gründung im Jahr 1960 beschäftigt sich das in Huntsville im Madison County, Alabama stationierte George C. Marshall Space Flight Center (MSFC) mit unternehmenskritischen Aufträgen der NASA. Dazu gehören z.B. die Entwicklung und Integration von Raumfahrtsystemen sowie die Forschung für wissenschaftliche Missionen.

MSFC ist das Forschungs- und Entwicklungszentrum der U.S.-Regierung für Raketenantriebe der zivilen Weltraumforschung. Es ist eines der grössten seiner Art und hat als erstes Projekt die Saturn Raketen für das berühmte Apollo Programm entwickelt.

MSFC war die leitende Stelle für die Space-Shuttle-Antriebe und Aussentanks, die wissenschaftlichen Nutzlasten und das Mannschaftstraining. MSFC war auch zuständig für die Entwicklung der International Space Station (ISS) und deren Computer, Netzwerke und das Informationsmanagement. Das Center MSFC wurde zu Ehren des gleichnamigen Armeegenerals George C. Marshall benannt.


Bild 2 Seit fast 60 Jahren ist MSFC der verantwortliche Lieferant der NASA für Raketensysteme und für einsatzkritische Geräte im Bereich Wissenschaft und Forschung. Quelle MSFC

Die komplette Produktion der elektrischen und elektronischen Baugruppen ist ein Teil der Aktivitäten von MSFC. Nicht nur alle Schritte der SMD und THT Verarbeitung werden durchgeführt, sondern auch die Schutzlackierungen, das Vergiessen und Abdichten der Komponenten und Baugruppen. Weitere Dienstleistungen sind die Herstellung von Flug-, Boden- und Unterstützungsgeräten sowie auch die Glasfaserkabel-Konfektion.

Dank Jahrzehnte langer Erfahrung in der Raumfahrtentwicklung konnte die NASA ihre Grenzen nicht nur in der Luft- und Raum-Fahrt erweitern. Die hier geleistete Arbeit hilft Pionieren und Entwicklern auf der ganzen Welt bei ihren Forschungsarbeiten und Neuentwicklungen. Dies trägt dazu bei, dass die NASA ihre heutigen und zukünftigen Aufgaben realisieren kann. Partnerschaften mit Schlüssel-Lieferanten steigern die stetige Verbesserung bestehender Technologien und fördern neue Erfindungen. Essemtec ist seit 2006 einer dieser Partner.

Anfänglich beschaffte sich MSFC einen Drucker SP200AV und einen Bestücker FLX2010V für die Produktion. Nach gut 10 Jahren im Dienst wurde der Bestücker durch die neuste Generation der FOX-Line ersetzt. Die FOX 1 unterstützt MSFC unter anderem auch bei der Produktion der neuen Rakete, die auf der Mars-Mission eingesetzt werden soll.


Bild 3 Produktionsräumlichkeiten der MSFC in Huntsville mit einer FOX1 der Essemtec

_________________________
Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte Adam Gowan, Lead, Electronic Fabrication & Test Team at NASA’s George C. Marshall Space Flight Center in Huntsville, AL 35812 USA oder besuchen Sie  www.nasa.gov/marshall.

SMT Hybrid Packaging – Nürnberg

Wir freuen uns Ihnen an der SMT Nürnberg am Stand 4-318 erstmalig unsere Tarantula präsentieren...

Kernfusion führt zu Investition in SMD Fertigung

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching (IPP) erweitert das bestehende System zur Elektronenzyklotronresonanz-Heizung...

Der Vakuumskischuh und das In-Flight-Entertainment-System in 15 Tagen

oder warum eine Sechs-Mann-Firma 350'000 Euro in eine SMD Fertigung investiert

Synetronics AG zähmt den „Puma“ von Essemtec

Essemtec hat begonnen den neusten Bestückungsautomat Puma in Serie auszuliefern....

In-Mold Structural Electronics (IMSE™) - was ist so revolutionär daran?

Integrierte funktionale Elektronik, Beleuchtungs- und Berührungskontrollen eingespritzt in dünnen, 3D Kunststoffguss

Tarantula Allround Jet Dispenser von Essemtec gewinnt Circuits Assembly NPI Award in der Kategorie Dosieren

Die Auszeichnung ist der Firma an der IPC APEX EXPO im San Diego Convention Center (USA) am Dienstag, 27. Februar 2018, während einer Feier überreicht...

ESEF – Jaarbeurs Utrecht (Niederlande)

Vom 20. bis 23. März 2018 findet die Messe «ESEF» in Jaarbeurs Utrecht (Holland) statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Amkor Zeefdruk B.V....

Automaticon – Warschau (Polen)

Vom 20. bis 23. März 2018 findet die Messe «Automaticon» in Warschau (Polen) statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand  und heissen Sie...

Amper – Brünn (Tschechien)

Vom 20. bis 23. März 2018 findet die Messe «Amper» in Brünn (Tschechien) statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand und heissen Sie...

WIN EURASIA – Istanbul (Türkei)

Vom 15. bis 18. März 2018 findet die Messe «WIN EURASIA» in Istanbul (Türkei) statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand und heissen...

TACTOTEK, DER ERFINDER DER REVOLUTIONÄREN IMSE TECHNOLOGIE, UND ESSEMTEC GEHEN PARTNERSCHAFT EIN

Tactotek mit Hauptsitz in Oulu Finnland entwickelte die revolutionäre Injection Molded Strucural Electronics (IMSE) Technologie. Diese Technologie...

E-reon BV setzt auf erstklassiges Produktionsequipment

E-reon BV mit Sitz in Rhoon (NL) zählt zu den Weltbesten in der Planung und Entwicklung von High Power RF/Mikrowellen Hardware (Module und Systeme)...